BeKoS Logo
Navigation

Neugründungen von Selbsthilfegruppen

Hier finden Sie aktuelle Hinweise auf die Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
Sollten Sie zu einer der folgenden Gruppen mehr Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an uns.
Gern nehmen wir auch weitere Ankündigungen entgegen.


Selbsthilfegruppe „Nikotinentzug“

In Oldenburg gründet sich eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen

Alle, die sich angesprochen fühlen und am Aufbau der Selbsthilfegruppe mitwirken wollen, sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der BeKoS, Beratungs- und Koordinationsstelle für Selbsthilfegruppen


Vulvodynie - Vestibulitis

In der Region Oldenburg soll ein Gesprächskreis für Frauen gegründet werden, die unter der Krankheit Vulvodynie/Vestibulitis leiden. Angesprochen sind Frauen, die seit langem unter anhaltenden permanenten Beschwerden wie Jucken, Brennen, Missempfinden und/oder Schmerzen im äußeren Genitalbereich leiden.

In netter und ungezwungener Atmosphäre wollen wir die Möglichkeit schaffen

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der BeKoS, Beratungs- und Koordinationsstelle für Selbsthilfegruppen


Emotions Anonymous (EA)

Selbsthilfegruppe für emotionale Gesundheit

Emotions Anonymous (EA) ist eine Gemeinschaft von Männern und Frauen aus allen Berufen und Gesellschaftsschichten, die sich zu regelmäßigen wöchentlichen Meetings treffen, um ihre emotionalen (seelischen) Probleme zu lösen.

Die meisten von uns sind in Lebenskrisen zu EA gekommen; wie z.B. Trennung, Verlust eines Menschen, schweren Konflikten am Arbeitsplatz, Schwierigkeiten in der Beziehung oder in der Familie. Mit der Zeit stellte sich heraus, dass die Ursachen nicht nur in den Umständen lagen, die zu diesen Lebenskrisen führten, sondern auch bei den Betroffenen selbst zu finden waren. Diese Ursachen können zu Ängsten, Depressionen, Neurosen, Süchten und zwanghaftem Verhalten führen, oft begleitet von medizinisch nicht erklärbaren Körpersymptomen.

Mit Hilfe des 12 Schritte Programms suchen wir in einem geschützten Raum seelisch gesund zu werden. Die Methode ist einfach: zuhören, ernstnehmen, vertrauen. Wer seine Gefühle ehrlich anschaut, kann lernen realistisch mit Ihnen umzugehen. Dabei die Erfahrung zu machen: „Ich bin nicht allein“ gibt Kraft und Geborgenheit.

Ab Montag, 23.Oktober 2017

Treffen 19.30 – 21.00 Uhr (wöchentlich)

Bekos, Lindenstraße 12a, Raum 5

Weitere Informationen unter www.ea-selbsthilfe.net

Kontakttelefon:  06031-1604168

Donnerstag 19.00 – 21.00 Uhr sonst AB


Coming out mit 50 plus

Geht es dir auch so?

Du stellst plötzlich nach einer langen Beziehung mit einem Mann fest, dass du dich zu Frauen hingezogen fühlst.

Dich vielleicht in eine Frau verliebt hast.

Diese Gefühle bringen dich erst einmal durcheinander und verunseichern dich.

Ich möchte eine Selbsthilfegruppe für Frauen zwischen 45 und 65 Jahren zu diesem Thema gründen.

Bei regelmäßigen Treffen wünsche ich mir:

- offen über Erfahrungen, Gefühle und Gedanken miteinander sprechen zu können

- gegenseitige Unterstützung beim Abbau von Ängsten und Konflikten

- auch außerhalb der Gruppentreffen möchte ich gerne gemeinsam etwas unternehmen


Kaufsucht

Ich bin seit etwa 15 Jahren kaufsüchtig.

Im Jahre 2015 habe ich in der Salus-Klinik in Friedrichsdorf/Hessen eine Therapie gemacht. Dort habe ich Strategien und Mittel kennengelernt, die Kaufsucht in den Griff zu bekommen. Die Kaufsuchtbestimmt jetzt nicht mehr mein Leben.

Diese Selbsthilfegruppe ist dafür da, dass wir uns austauschen, unterstützen und helfen können, unser Wissen und unsere Erfahrung untereinander teilen.

Erfolge und Misserfolge sollten uns Halt und Hoffnung geben.

Ich wünsche mir einen regen offenen Austausch.

Diese Gruppe soll ebenfalls ein Zufluchtsort sein und ist für kaufsüchtige Personen.

Die Kaufsucht ist ein sensibles Thema und ist nur für Kaufsüchtige.


Angst

Angst ist etwas alltägliches, aber wenn die Angst beginnt, das Leben zu kontrollieren ist es an der Zeit, etwas dagegen zu tun.

Die Gruppe soll dazu da sein, nicht mehr alleine mit seinen Ängsten dazustehen, Erfahrungen mit Menschen auszutauschen, denen es ähnlich geht, Beistand zu bekommen und zu geben, voneinander zu lernen und die eigenen Lebensumstände zu verbessern.

Ziel ist es, die Gruppe gemeinsam zu organisieren und voran zu bringen, alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind gleichberechtigt.

Die Gruppe ist für Menschen

• mit generalisierter Angststörung

• mit Angst und depressiven Störungen

• mit konkreten oder diffusen Ängsten

 

 


[ nach oben ] [ zurück ]